Van Van Van

04März2016

Hi ihr Lieben,

die ersten Tage bisher mit und in unserem neuen Zuhause  waren echt mühsam. Hatten wir uns das nicht anders vorgestellt? Obwohl unser Bett ziemlich großzügig ist, ist doch alles recht eng. Man kann nie richtig aufstehen, sondern immer nur rein und raus krabbeln. Ich hau mir bei jeder Gelegenheit den Kopf an. Basti überlegt was wir alles raus reißen können um mehr Platz zu schaffen. ?? Waren gerade mal wieder was für den Van einkaufen um mehr Stauraum zu bekommen. Mal sehen ob dass was wird. innocent

Um draußen zu essen, müssen wir erst mal den sämtlichen Kram unterm Bett vor holen, um an den Tisch zu kommen. Für einen Kaffee oder mal eben was warm machen, brauchen wir den Gaskocher und viel Geduld. Um eine Konserve aus dem Schrank zu holen, muss man diesen erst entsichern. Es ist wirklich alles immer mit Arbeit verbunden. Nun denn. Wir sind froh das der Kühlschrank wieder funktioniert, die erste Ladung Nahrung mussten wir leider wegwerfen. Irgendwas stimmte nicht, entweder das Solarpanel oder die Batterie. Wir ließen das checken und investierten in eine neue Batterie, reinigten das Solarpanel und steckten alle Kabel neu. Toi Toi Toi. :) 

Die letzten beiden Nächte schliefen wir an einem Strand Parkplatz. Aufstehen, in den Bikini hüpfen und 50 Meter zum Meer laufen, ins Glasklare, total saubere Wasser springen und schwimmen. Es gibt nichts schöneres, alle Umständlichkeiten sind vergessen. Beim nächsten WLAN Spot lade ich mal paar Bilder hoch. ☺ Haben auch paar coole Videos im Wasser gedreht. Hier ist es einfach toll!!! Leider haben wir noch keinen  Koala oder Känguru gesehen. :(((  Eins unserer nächsten Ziele soll Kangaroo Island sein, da werden wir hoffentlich einige sehen. Man soll sie sogar streicheln können. :))) 

 

Bis dann ihr Lieben. Wir vermissen euch alle? 

Cheers Vicky & Basti ♡