K.I.

18März2016

Guten Tag ihr Lieben, 

auf Kangaroo Island war es herrlich! Die erste Nacht auf dem Campingplatz hatten wir gut verbracht, seit zwei Wochen mal wieder 'richtig' Strom, eine anständige Toilette und eine wohltuend heisse Dusche. :)))

Das BBQ war naja, die Australischen BBQ Würstchen sind nicht so der Hit, dafür aber die vielen Kängurus die an unserem Van vorbei hoppelten. 

Am Morgen sind wir früh aufgebrochen, wir starteten in Penneshaw die Ostküste runter, sahen uns einen Leuchtturm an. Weiter Richtung Westen hielten wir am Brown Beach und wollten schnorcheln, dies nur solange bis wir einem Rochen begegneten, schreiend rannten wir aus dem Wasser! :)))) 

Mal wieder passierten wir wunderschöne Landschaften und Aussichten die einen sprachlos machen. Am faszinierensten ist es, dass man auf einer 20 km Strecke alles erleben kann, Urwald, Sumpflandschaft, trockenes Land und heiße Sonne oder feucht nasser Nebel. 

Viele Stunden später aber nur 50 km weiter, an jeder Ecke gibt es nämlich was zu sehen, mussten wir rast machen, die Nacht war angebrochen. 

An einem tollen Küstenabschnitt frühstückten wir und machten uns auf den Weg Richtung Bienen-Farm. Ein tolles kleines Geschäft, dass hausgemachten Honig und andere tolle Dinge verkauft, z.b. Honig Eis, es war köstlich. :)))  

Wir haben uns alles Besondere angeschaut, einmal die ganze Küste entlang. Es war toll! 

Auf der Emu Bay Lavender Farm probierten wir Lavendel Eis, köstlich. 

Mittlerweile sind wir wieder zurück. Irgendwie kam es mir so vor als wäre der Urlaub wieder vorbei. ?