Berichte von 03/2016

Wir leben noch!

28März2016

Good Evening everyone,

 

ich dachte wir melden uns mal wieder, nicht dass jemand noch auf die Idee kommt uns suchen zu lassen. ?? 

 

Uns geht's wie immer super.

 

Das Wetter lässt bei uns in der Gegend langsam nach, weswegen wir uns diese Woche mal auf den Weg Richtung Melbourne machen. 

 

Seit Kangaroo Island ist nichts spektakuläres passiert, wir leben in den Tag hinein, wachen morgens an wunderschönen Orten auf und genießen die letzten Euros auf dem Konto, bevor wir wieder arbeiten müssen. ?  

 

Fühlt euch alle ganz fest gedrückt!!! 

Bis zum nächsten Bericht müsst ihr wahrscheinlich nicht mehr so lange warten! ?

 

Cheers ihr lieben. 

Vicky & Basti ♡♡♡ 

K.I.

18März2016

Guten Tag ihr Lieben, 

auf Kangaroo Island war es herrlich! Die erste Nacht auf dem Campingplatz hatten wir gut verbracht, seit zwei Wochen mal wieder 'richtig' Strom, eine anständige Toilette und eine wohltuend heisse Dusche. :)))

Das BBQ war naja, die Australischen BBQ Würstchen sind nicht so der Hit, dafür aber die vielen Kängurus die an unserem Van vorbei hoppelten. 

Am Morgen sind wir früh aufgebrochen, wir starteten in Penneshaw die Ostküste runter, sahen uns einen Leuchtturm an. Weiter Richtung Westen hielten wir am Brown Beach und wollten schnorcheln, dies nur solange bis wir einem Rochen begegneten, schreiend rannten wir aus dem Wasser! :)))) 

Mal wieder passierten wir wunderschöne Landschaften und Aussichten die einen sprachlos machen. Am faszinierensten ist es, dass man auf einer 20 km Strecke alles erleben kann, Urwald, Sumpflandschaft, trockenes Land und heiße Sonne oder feucht nasser Nebel. 

Viele Stunden später aber nur 50 km weiter, an jeder Ecke gibt es nämlich was zu sehen, mussten wir rast machen, die Nacht war angebrochen. 

An einem tollen Küstenabschnitt frühstückten wir und machten uns auf den Weg Richtung Bienen-Farm. Ein tolles kleines Geschäft, dass hausgemachten Honig und andere tolle Dinge verkauft, z.b. Honig Eis, es war köstlich. :)))  

Wir haben uns alles Besondere angeschaut, einmal die ganze Küste entlang. Es war toll! 

Auf der Emu Bay Lavender Farm probierten wir Lavendel Eis, köstlich. 

Mittlerweile sind wir wieder zurück. Irgendwie kam es mir so vor als wäre der Urlaub wieder vorbei. ?

Richtung Kangaroo Island

10März2016

Hallöchen, 

die letzten paar Tage waren echt toll.

Erste Station war Maslin Beach, hatten dort auf dem Strand-Parkplatz übernachtet. Der Strand war einfach traumhaft, so schön dass wir drei Tage nicht weg wollten. :))

Weiter ging es nach Victor Harbor, ein sehr schnuckeliges Städtchen, von dort aus fuhren wir mit der Pferde-Tram über eine ziemlich morsche Holz- Konstruktion nach Granit Island, einer aus Lava entstandenen Insel. Dort kann man Pinguine sehen, wir suchten sie vergebens. Doch auf dem Rückweg mit der Tram, konnten wir eine Gruppe von Delfinen beobachten, bezaubernd.

Wir machten uns auf den Weg Richtung Cape Jervis, durch viele Kilometer Natur. Wahnsinnige Hügellandschaften passierten wir. Die letzten 10 Kilometer vor unserem Ziel konnte man eine Touristen- Straße fahren, diese nahmen wir und was wie sahen war unbeschreiblich. Unberührte Natur, Schluchten die von etlichen Bäumen in Beschlag genommen worden waren. Unser erstes Känguru, dann das zweite und als wir durch den Wald durch waren, hatten wir unendlich viele gesehen. :)))))

Ich Liebe Australien!!! ♡♡♡

Von Cape Jervis aus sind wir heute mit der Fähre nach Kangaroo Island übergesetzt. Von wo ich euch gerade schreibe, auf einem Campingplatz, in meinem Campingstuhl, mit ausgefahrener Markise, aufgebautem Grill, mit Abendsonne im Gesicht und Blick auf den Indischen Ozean. 

Die Würstchen müssen auf den Grill, bis bald ihr Lieben. 

Cheers Vicky und Basti. ♡ 

Ausflug mit der Pferde-Tram auf Granit Island, Victor Harbor

08März2016

Van Van Van

04März2016

Hi ihr Lieben,

die ersten Tage bisher mit und in unserem neuen Zuhause  waren echt mühsam. Hatten wir uns das nicht anders vorgestellt? Obwohl unser Bett ziemlich großzügig ist, ist doch alles recht eng. Man kann nie richtig aufstehen, sondern immer nur rein und raus krabbeln. Ich hau mir bei jeder Gelegenheit den Kopf an. Basti überlegt was wir alles raus reißen können um mehr Platz zu schaffen. ?? Waren gerade mal wieder was für den Van einkaufen um mehr Stauraum zu bekommen. Mal sehen ob dass was wird. innocent

Um draußen zu essen, müssen wir erst mal den sämtlichen Kram unterm Bett vor holen, um an den Tisch zu kommen. Für einen Kaffee oder mal eben was warm machen, brauchen wir den Gaskocher und viel Geduld. Um eine Konserve aus dem Schrank zu holen, muss man diesen erst entsichern. Es ist wirklich alles immer mit Arbeit verbunden. Nun denn. Wir sind froh das der Kühlschrank wieder funktioniert, die erste Ladung Nahrung mussten wir leider wegwerfen. Irgendwas stimmte nicht, entweder das Solarpanel oder die Batterie. Wir ließen das checken und investierten in eine neue Batterie, reinigten das Solarpanel und steckten alle Kabel neu. Toi Toi Toi. :) 

Die letzten beiden Nächte schliefen wir an einem Strand Parkplatz. Aufstehen, in den Bikini hüpfen und 50 Meter zum Meer laufen, ins Glasklare, total saubere Wasser springen und schwimmen. Es gibt nichts schöneres, alle Umständlichkeiten sind vergessen. Beim nächsten WLAN Spot lade ich mal paar Bilder hoch. ☺ Haben auch paar coole Videos im Wasser gedreht. Hier ist es einfach toll!!! Leider haben wir noch keinen  Koala oder Känguru gesehen. :(((  Eins unserer nächsten Ziele soll Kangaroo Island sein, da werden wir hoffentlich einige sehen. Man soll sie sogar streicheln können. :))) 

 

Bis dann ihr Lieben. Wir vermissen euch alle? 

Cheers Vicky & Basti ♡ 

Unser neues Zuhause

01März2016

Harter Tag! Zum Glück ist er vorbei. 

Die ersten Eindrücke für euch. 

Bis demnächst. ♡  Tadaaaa Im hinteren Teil das Bett  'Küche' Blick vom Bett Richtung Fahrerkabine